gietvloer afbeelding

FAQ Gussboden - Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen einem Gussboden und einem Coating?

Der grösste Unterschied zwischen einem Gussboden und einem Coating ist die Dicke der jeweiligen Lage. Ein Coating ist im Allgemeinen nicht dicker wie 1 Millimeter. Ein Gussboden hat eine maximale Stärke von 3 Millimetern. Der Unterschied in der Dicke der Layer macht auch den Preisunterschied deutlich. Für ein absolut perfektes Resultat empfehlen wir Ihnen einen Fachbetrieb für einen Gussboden mit unserem Material. Eine Besonderheit eines Gussbodens ist, nach dem giessen sieht dieser meist 100% glad und eben aus. Durch das Auftragen des Coating’s wird dann wiederum eine Struktur im Gussboden sichtbar.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Gussboden aus Polyurethan und Epoxid? 

Der wichtigste Unterschied zwischen einem Gussboden aus Polyurethan und Epoxid ist die Härte. Ein Epoxid Gussboden ist härter und somit stärker. Ein Epoxid Gussboden ist sehr für den industriellen Sektor geeignet. Ein Polyurethan Gussboden, oder PU Fussboden ist etwas weicher. Durch die Weichheit wird der PU Gussboden elastisch und bietet mehr Wohnkomfort verglichen mit einem harten Epoxid Gussboden.

 

Kann ich persönlich einen Gussboden verlegen oder ein Coating anbringen?

Wenn Sie alle unsere Informationen und Produktdatenblätter gut studieren, die Anleitung von Coating und Gussboden lesen, so können auch Sie persönlich einen Gussboden verlegen oder ein Coating anbringen. Zum giessen eines Gussboden ist etwas mehr Geschick gefragt, wie zum Coating anbringen. Man sollte hierzu im Umgang mit Flächenspachtel und Co. Übung haben und die Handgriffe verinnerlichen. Das richtige mischen des Material zum giessen des Fussbodens, ist genau so wichtig wie das fachmännische verlegen.

 

Was ist die beste Jahreszeit um einen Gussboden zu verlegen oder ein Coating selbst anzubringen?

Man kann das ganze Jahr über einen Gussboden selber verlegen oder ein Coating anbringen. Wichtig ist hierbei nur das die Temperatur von dem zu bearbeitenden Raum, und die jeweilige Bodentemperatur gut kontrolliert wird. Die niederigste Temperatur zum verlegen von einem Gussboden ist 12ºC. Bei tieferen Temperaturen verlängert sich der Trocknungsprozess sehr.  Bei sehr niedrigen Temperaturen auf dem Bauplatz, kann das aushärten des Gussbodens komplett ausbleiben. Im Haus kann man die Temperatur meistens genau regeln, falls Sie einen Gussboden im freien verlegen, so raten wir Ihnen an die Winterzeit zu meiden. Ebenfalls sehr hohe Temperaturen sind ungünstig um im freien einen Gussboden zu verlegen oder ein Coating selber anzubringen. Ausserdem raten wir Ihnen immer an, alle unsere Produkte an einem kühlen, dunklen und trockenen Lagerplatz aufzubewahren. So wird die optimale Qualität garantiert.

Zu Baubeginn sollte es nicht wärmer wie 25ºC sein. Die Bearbeitungszeit eines Coatings wird schneller beeinflusst wie die des Gussbodens. Die Luftfeuchtigkeit sollte übrigens auch nicht höher wie 85% sein. Eine höhere Luftfeuchtigkeit auf dem Bauplatz, kann unter Umständen eine chemische Reaktion im Coating hervorrufen, und Blasen verursachen.

 

Kann Ich auch im freien ein Coating anbringen?  

Alle Coating’s die Sie unter Epoxidharz-shop.de bestellen, sind allemal auch für eine Anwendung im freien geeignet. Sowohl im Haus wie draussen im Garten kann man unser Coating einsetzen. Es gibt Allerdings auch hier, wie immer ein paar Ausnahmen. Bestimmte Epoxid Coating’s sind nicht gut geeignet um dauerhaft im freien an hohe Temperaturen ausgeliefert zu sein. Vor dem Kauf eines jeden Coating’s, sollte man alle Produktinformationen gut studieren. Zweifeln Sie über ein Einsatzgebiet eines Coating’s? Nehmen Sie dann doch einfach Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen immer gerne.

 

P.S. Epoxid Coatings werden sich mit der Zeit durch den Einfluss von direkter Sonneneinstrahlung leicht verfärben, beziehungsweise ausbleichen.

 

Mein Boden hat ein Problem mit Grundwasser, kann ich hier ein Coating benutzen?

Falls Sie ein Problem mit einem Raum haben, in den das Grundwasser hinein drückt, so ist es nicht zu empfehlen hier ein Epoxid Coating anzubringen. Grundwasser das in einen Raum aufsteigt, beziehungsweise in den Boden drückt, findet man in manchen Kellerräumen. Beim anbringen des Coating’s wird das Wasser dieses wieder vom Untergrund lösen. Falls Sie einen feuchten Boden haben, so kann man ein Coating auf Wasserbasis wählen. In jedem Fall empfehlen wir Ihnen immer vorher Kontakt mit uns aufzunehmen. So können wir Sie sehr persönlich zu Ihrer jeweiligen Situation beraten. Kontakt: Epoxidharz-shop.de für eine Beratung zu Ihrem nassen Fussboden.

 

Wie lange sind 2-Komponenten Produkte haltbar? Wo lager ich diese am besten?

Es ist wichtig um alle 2-Komponenten Produkte frostfrei, trocken und kühl zu bewahren. Bei ungeöffneter Verpackung, sind die Produkte rund Zwei Jahre haltbar und zu verarbeiten. 1-Komponenten Produkte auf Basis von Polyurethan, sind in ungeöffneter Orginalverpackung circa 6 Monate haltbar. Für die meisten 2-Komponenten Produkte gilt, eine Haltbarkeitsdatum von einem Jahr nach Anschaff. Falls die Verpackung eines Coating’s geöffnet ist, so ist diese nur noch eine bestimmte Zeit lang zu benutzen.

 

Was brauche ich um ein Coating zu verarbeiten?

Falls Sie ein Coating verarbeiten möchten, so können Sie unter Epoxidharz-shop.de alle passenden Materialen und Gerätschaften zum selber Coating verarbeiten bestellen. Wir haben verschiedene Optionen für Sie im Angebot. Sie können zum Beispiel nur ein einzelnes Coating, andere Komponenten oder auch gleich ein Komplettset zum Coating verarbeiten bestellen. Zum anbringen eines Coating’s brauchen Sie auf jeden Fall immer eine justierbare Bohrmaschine. Bei dieser sollte die Drehzahl unbedingt regelbar sein. Des weiteren muss es möglich sein, den Rührstab in den Drehkopf der Bohrmaschine ein zu spannen. Ausserdem braucht man immer, pro Lage Coating einen Farbroller und einen Pinsel. Noch besser sind Zwei Roller pro Lage. Zur Befestigung der Roller dient ein Malerstab oder ähnliches. Zur Verarbeitung braucht man dann noch Klebeband zum abkleben, Handschuhe und eine Arbeitsbrille zum Schutz.

 

Ab wann kann man ein Coating auf einen neuen Boden anbringen?

Wenn ein Fussboden neu ist, beziehungsweise gerade erst gegossen oder verlegt, so muss man immer mit einer Extra Trocknungszeit rechnen, bevor man ein Coating anbringt. Falls es nicht sofort erforderlich ist, so empfehlen wir Ihnen bei einem neuen Fussboden, immer 4 Wochen zu wachten bevor Sie ein Coating anbringen. So erhöhen Sie die Qualität Ihres Coating’s imens.

 

 

Wie kontrolliere ich ob der Boden trocken genug zum anbringen des Coating’s ist?

 

Es ist einfach zu testen ob der Untergrund trocken genug ist. Der Untergrund sollte im Idealfall nicht mehr wie 3% Feuchtigkeit enthalten. Dies kann man mit einem Feuchtigkeitsmessgerät messen. Ausserdem gibt es noch eine Zweite Möglichkeit zur Bestimmung ob ein Boden klar zum anbringen des Coating’s ist. Man führt diesen Test an der feuchtesten Stelle des Fussbodens aus. Die feuchten Stellen erkennt man schnell, da hier der Unterboden dunkler wie der Rest ist. Auf eine feuchte Stelle legt man einen Plastikmüllsack oder ein Stück Plastikfolie, und klebt die Ränder mit Klebeband am Unterboden fest. Es darf keine Luft unter die Folie auf den Boden gelangen. Nach einer Kontrollzeit von minimal 24 Stunden, entfernt man die Folie. Hat sich während der Kontrolle Kondenswasser an der Innenseite der Folie angesammelt, so müssen Sie noch wachten um den Estrichboden zu verlegen beziehungsweise das Coating anzubringen. Der Boden ist dann deutlich zu feucht.

 

Wie lange dauert es, bis ich einen Fussboden wieder belasten kann, nachdem ich das Coating angebracht habe?

Nach einer Wartezeit von 18 Stunden ist es möglich, nach dem anbringen des Coating’s, den Fussboden vorsichtig zu begehen. Man sollte zu Beginn vorsichtig sein, da jetzt die Chance auf Kratzer noch hoch ist. Die Totale Aushärtung bei 2-Komponenten Produkten, wird bei einer Bodentemperatur von 20ºC, nach einer Zeitspanne von 72 Stunden gewährleistet. Die maximale mechanische Belastbarkeit tritt erst nach 72 Stunden auf. Für die chemische Belastbarkeit von industriellen Böden gilt eine Wartezeit von rund 7 Tagen. In der ersten Woche sollten keine Flüssigkeiten auf den Boden kommen.

 

Was ist ein monolithischer Fussboden?

Ein Fussboden der monolithisch Verarbeitet ist, weist eine sehr hohe Dichtheit an der Oberfläche auf. Dort wird dieser besonders verdichtet. Diese Böden haben einen strahlenden Look und nehmen absolut keine Flüssigkeiten auf. Das bearbeiten mit einem Coating ist im Prinzip nicht möglich. Da die Haftung nicht gewährleistet wird. Das Coating verbindet sich nicht genügend mit dem Untergrund. Falls Sie einen monolithischen Fussboden dennoch mit einem Coating versehen möchten, so raten wir Ihnen folgendes.

 

Kann ich einen Epoxid oder Polyurethan Boden mit einer Fussbodenheizung kombinieren?

Es ist möglich eine Fussbodenheizung zusammen mit einem Epoxid Gussboden oder Polyurethan Boden zu kombinieren. Es kann sogar eine sehr logische Kombination sein. Bei beiden Bodentypen sollte die Fussbodenheizung so geregelt sein, dass man im Normalfall eine maximale Wassertemperatur von 40ºC in der Heizung benutzt. Während dem verlegen des Bodens, muss man die Fussbodenheizung ausschalten. Nach dem verlegen muss die Heizung weitere 14 Tage ausgeschaltet lassen. So gibt man dem Kunststoffboden genügend Zeit zum trocknen. Nach 14 Tagen dreht man die Fussbodenheizung langsam, schrittweise auf Gebrauchstemperatur. So wird der Boden langsam auf Temperatur gebracht.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Bodencoating von Epoxidharz-shop.de und dem aus einem Baumarkt?

Die Bodencoating’s aus dem Baumarkt sind wasserbasierte Produkte die dünn aufgetragen werden. Dadurch das dieses Wasser aus dem Produkt nach dem auftragen verdampft, bleibt nach dem trocknen rund 30% weniger Coatingmittel übrig. Ein Drittel dieser Coating’s besteht aus Wasser. Somit verlieren Sie auch ein Drittel Ihrer Coatingstärke nach dem trocknen. Wir bei Epoxidharz-shop.de bieten lösemittelfreie Coating’s die, garantiert auch auf längere Zeit Ihre Stärke bewahren. Der Unterschied liegt in der Layerdicke unserer Produkte. Sie dürfen davon ausgehen, dass unsere Coating’s viel länger halten, verglichen mit einem Baumarktprodukt. Unser Bodencoating’s sind unter anderem auch für professionellen Gebrauch eingesetzt. Zum Beispiel bei Autowerkstätten, Arbeitsplätzen, wasserdichten Räumen, Testräumen oder in besonderen Lagern.

 

Verfärbt sich eine Kunststoff Boden Bearbeitung in Farbe?

Kunststoffböden auf Basis von Epoxid und aromatischen Polyurethan können mit der Zeit verfärben durch den Einfluss von UV Licht. Die Verfärbung fällt am meisten bei leicht gefärbten Böden auf. Falls ein verfärben beziehungsweise ausbleichen unerwünscht ist, so empfehlen wir ein Topcoating auf Basis von aliphatischen Polyurethan. Dieses Coating enthält einen UV-Filter, so dass die Verfärbung minimiert wird. Ein weiterer Vorteil ist, das der Boden so auch gleich kratzfester wird.

 

Kann ich anstelle von Fliesen auch ein Wandcoating im Badezimmer anbringen?

Ja, es ist möglich allerdings raten wir davon ab um ein Epoxid Coating im Badezimmer anzubringen. Es können in diesem Fall schnell Probleme entstehen. Möchten Sie dennoch ein Wandcoating im Badezimmer anbringen, halten Sie sich dann an folgenden Leitfaden.

Sorgen Sie unbedingt dafür, dass die Wand keine Löcher hat. Ein Loch wird sich mit Wasser vollsaugen, dies führt zu Blasen im späteren Coating. Neben dem auffüllen aller Löcher, ist es sehr wichtig alle Fugen und Risse sehr gewissenhaft zu dichten. Aussserdem ist es wichtig das die Wandoberfläche absolut glatt und nicht porös ist. Erst behandelt man die Wand mit einem impregnierenden Primer und danach zusätzlich mit Zwei weiteren Coatinglagen. Wir empfehlen Ihnen einen EP BS 2000 Primer und danach Zwei Lagen EP BS 3000. Das beste Topcoating ist das Produkt PU Strong topcoat. Vergessen Sie nicht alle Lagen in der geforderten Stärke aufzutragen. Der Bereich unter Kniehöhe wird sehr oft nicht genügend behandelt. Auch bei einer ungemütlichen Arbeitsposition, muss dieser Bereich sehr gut bearbeitet werden. Hierdurch entstehen gerade in dem Bereich oft gravierende Probleme mit Coating’s. Das Coaten von Badezimmerwänden wird von uns nicht empfohlen und geschieht komplett auf eigene Verantwortung.

 

Ist ein Coating geschickt für meine Duschwanne?

Es ist nicht möglich um ein Coating in einer Duschwanne zu verarbeiten. Die geringe Layerdicke eines Coating’s kann ausserdem nicht vorkommen das eine Duschwanne lekt, beziehungsweise undicht ist. Am Übergang zwischen Wand und Duschwanne entstehen sehr oft kleine Risse die zu Lekkage führen.

 

In welchem Zustand sollte der Boden sein, vor dem anbringen des Coating’s?

Der Boden muss fettfrei, trocken und sauber sein. Falls es Stellen mit losliegenden Teilen gibt, so muss man diese unbedingt beseitigen oder sogar reparieren. Der Boden muss den gewünschten Anforderungen, in jeder Hinsicht auf den späteren Gebrauch, entsprechen. Eine losliegende Zemtoberfläche oder Zementschleier, beseitigt man mit einer Schleifmaschine oder durch eine chemische Prozedur.

 

Wie kann ich einen Ölfleck auf dem Boden entfernen?

Einen Ölfleck auf dem Boden kann man mit verschiedenen Techniken entfernen. Zum Beispiel durch ein spezielles Mittel zum entfernen von Ölflecken. Einfacher und kostengünstiger geht es meist auch sehr gut mit Katzenstreu. Die Brocken ziehen das Öl schnell und zuverlässig aus den meisten Böden. Bei speziellen Mitteln sollte man beachten das diese den Unterboden in keinem Fall verunreinigen. Der Boden muss in jedem Fall gut gespült werden. Erst nach dem reinigen und trocknen des Unterbodens ist eine optimale Haftung des Coating’s Garantiert.

 

Welche Vorbereitungen muss ich treffen zum anbringen von Coating?

Wir empfehlen Ihnen sehr den Boden zu strahlen oder zu schleifen. Nur so wird dieser auch 100% Staubfrei und sauber. Benutzen Sie hierzu eine Diamantschleifmaschine. Eine solche Maschine leihen Sie bei jeder guten Firma für Baugeräte. Am allerbesten wird der Boden mit einem Diamantschleifer vorbereitet. So wird sehr schnell der gesamte Unterboden zuverlässig vorbereitet. Eventuelle Zementschleier werden gleich mit beseitigt. Falls Ihre Wahl nicht auf das schleifen zur Vorbereitung fällt, so empfehlen wir Ihnen den Boden erst sehr gut zu reinigen und dann mit einem Primer ultimizer oder Primer X300 zu behandeln. Des weiteren kann man den Boden ätzen, hierzu benutzt man eine Lösung von Wasser und Sardex Forte. Mit dieser Lösung entfernt man die Oberflächenschicht des Unterbodens. Der Primer oder das Coating gelangen so gut in den Unterboden.

 

Ich habe Löcher in meinem Boden, wie kann ich die am Besten dichten?

Wenn man Löcher im Boden hat, so kann man diese am Besten mit einem Epoxid Mörtel verschliessen und dichten. Zum Beispiel mit dem Produkt EP Mörtel 703. Den Einsatz von Zementmörtel oder Egaline raten wir ab. Diese benötigen eine sehr, sehr lange Trocknungszeit. Für kleine Risse benutzt man Putz, zum Beispiel Stahl- oder Polysterputz oder EP Putz. Zweifeln Sie über das passende Material zum füllen von Löchern in Ihrem Boden, kontaktieren Sie uns dann unter Epoxidharz-shop.de - wir helfen Ihnen immer gerne weiter.

 

Wie man ein Coating am Besten anmischen?

Jedes Coatingprodukt muss gut vor dem auftragen gemischt werden. Wer ein 1-Komponenten Produkt benutzt, der kann den Inhalt des Produktes einfach umrühren. Bei einem 2-Komponenten Produkt, ist das umrühren beziehungsweise anmischen viel wichtiger. Deswegen empfehlen wir hierzu den Einsatz einer regelbaren Bohrmaschine mit Mengstab. Ein einfacher Farbmengstab oder Mischstab ist ausreichend. Nach dem anmischen muss man ein homogenes Gemisch der 2-Komponenten erhalten. Alle 2-Komponenten-Produkte müssen 2 Minuten lang umgerührt werden. Zum anmischen bekommen Sie übrigens von uns eine kurze Anleitung zu dem jeweiligen Produkt geliefert.

 

Wie lange kann man 2-Komponenten Produkte verarbeiten?

Epoxid 2-Komponenten-Produkte kann man nur eine bestimmte Zeit lang gut verarbeiten. Es ist essentiell diese Zeit gut zu nutzen. Dies erreicht man, indem man im Vorfeld einige Punkte beachtet. Durch Lagerung an einem kühlen Ort, erreicht man die längste Verarbeitungszeit der Produkte. Nach dem anmischen giesst man das Produkt in einen grossen Eimer. So senkt man die Temperatur, durch eine grosse Oberfläche zur Wärmeabgabe. Bei zu hohen Aussentemperaturen sollte man kein Epoxid verarbeiten. 25ºC Lufttemperatur ist hierbei als Maximum anzusehen. Misch kleine Menge des Produktes an, am Besten zu Zweit. Vor dem anmischen sollten alle Vorbereitungen erledigt und die Arbeitsschritte verinnerlicht sein. Bei tiefen Temperaturen auf Ihrem Bauplatz kann sich der Epoxid Verbrauch erhöhen, das Produkt wird Dickflüssiger mit niedrigen Bodentemperaturen. Am besten Sorgen Sie immer für eine passende Bodentemperatur umso die optimale Verarbeitungszeit zu erhalten.

 

 

Sind die Produkte während dem verarbeiten Gesundheitsschädlich?

Wir bieten ausschliesslich Lösemittelfreie Produkte unter der Adresse Epoxidharz-shop.de an. Alle unsere Produkte sind bei normalen Gebrauch, nach Vorschrift nicht schädlich für Ihre Gesundheit. Sie müssen zum Beispiel keine Atemmaske mit Kohlenstofffilter tragen beim verarbeiten. Es kann ein typischer Epoxid Geruch entstehen, dies wird durch beigefügte Hilfsmittel im Produkt hervorgerufen. Falls ein Produkt mit der Haut oder den Augen in Berührung kommt, so kann es unter Umständen zu Irritationen kommen. Aus diesem Grund empfehlen wir die Benutzung von Handschuhen, Schutzkleidung und Brille. So beschützen Sie Ihren Körper optimal.

 

Was kann ich gegen Irritationen an Haut, Augen und Luftwegen machen?

Der Epoxid Harz und Härter die ein Teil des Angebotes von Epoxidharz-shop.de sind, bei normalen Gebrauch nicht gefährlich für Ihre Gesundheit. Es kann allerdings sein, dass bei einem Hautkontakt, eine Irritation der Haut hervorgerufen wird. Zudem kann die Luft beim trocknen, der Dampf des Härters, zu einer Hypersensibilität der Atemwege führen. Der Grad wie empfindlich man für Irritationen an Haut, Augen und Atemwegen ist, ist von Person zu Person anders. Wir raten Ihnen immer zur guten Vorbereitung und Benutzung von Handschuhen, Schutzkleidung und Brille.

 

Muss ich nach dem bearbeiten lange wachten, bis ich den Boden wieder belasten kann?

Man Unterscheidet bei der Wartezeit zum belasten eines Fussbodens, nach dem verlegen eines Gussbodens, folgende Belastungen. Chemische Belastung und Mechanische Belastung. Im Allgemeinen gilt eine Wachtzeit von 72 Stunden für alle 2-Komponenten-Produkte was die mechanische Belastung betrifft. Und eine Wartezeit, beziehungsweise Trocknungsphase von 7 Tagen für chemische und flüssige Belastung. Beachten Sie unbedingt die jeweilige empfohlene Wartezeit um ein optimales Ergebnis zu erhalten, und Schaden am Boden zu vorkommen durch eine zu kurze Belastungspause.

 

Ab wann darf Wasser auf den neuen Boden kommen, nachdem Coating angebracht wurde?

Für einen Epoxid Fussboden gilt die Regel, dass erst dann Wasser auf den Boden kommen darf, wenn der Boden komplett ausgehärtet ist. Das dauert normalerweise 7 Tage. Falls schon früher Wasser auf den Boden kommt, so können an diesen Stellen weisse Flecken entstehen. Falls trotz aller Vorsicht, Wasser einen weissen Fleck verursacht hat; dann kann man probieren diesen mit Essig zu entfernen.

 

 

Die obigen Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) zu unseren Produkten bei Epoxidharz-shop.de sind durch moderne Technologien ermittelt. Des weiteren ist alle Information nur gültig bei der Benutzung eines unserer Produkte, primär Coating Produkte aus unserem Sortiment. Unser Informationen sind mit grösster Sorgfalt zustande gekommen, geben jedoch kein Recht auf jegliche Gewährleistungen unserer Seite aus. Das anbringen und verarbeiten geschieht immer auf eigene Verantwortung.